Die Schriftstellerin sara reichelt liebt das Spiel mit der Sprache. Sie präsentiert in diesem Buch überwiegend bisher unveröffentlichte Prosagedichte aus den letzten 30 Jahren. Die Künstlerin Cornelia Baumgardt-Elms hat diesen Texten ihre "Morgenbilder" im Format 10 cm x 10 cm gegenübergestellt, die seit mehr als 25 Jahren täglich entstehen.
Die filigranen, farbigen Zeichnungen und subtilen, spielerischen Texte laden zu vielfältigen Assoziationen ein und sind in sich selbst fertige Werke. Werden sie jedoch miteinander in Beziehung gebracht, eröffnen sich neue Räume für die BetrachterInnen und LeserInnen.
Die Zeichnungen erwachen in der Nähe der Texte wie ein zweites Mal; sie tasten sich an die Metaphern der Texte an. Die Gedichte wiederum erscheinen in der Umgebung der Farben, Linien und Punkte in neuem Licht.